• German
  • English

Gas- und Wärme-Institut in Essen

Nachlese Praxistagung "Gasbeschaffenheitsschwankungen in der Prozessindustrie - Hintergründe, Auswirkungen, Lösungsansätze"

Am 22. November 2018 fand die Praxistagung „Gasbeschaffenheitsschwankungen in der Prozessindustrie - Hintergründe, Auswirkungen, Lösungsansätze –„ in Düsseldorf unter der gemeinsamen Organisation des Gas- und Wärme-Institut Essen e.V. (GWI), der Hüttentechnische Vereinigung der Deutschen Glasindustrie e. V. (HVG), der STG Combustion Control GmbH & Co. KG (STG) und dem VDEh-Betriebsforschungsinstitut GmbH (BFI) statt. Im Rahmen des BMWi-Forschungsprojekts „GasQualitaetGlas“ wurden deutschlandweit Gasbeschaffenheitsdaten erhoben und ausgewertet, gleichzeitig wurden die Auswirkungen für Glashersteller untersucht und Lösungsansätze erarbeitet. Diese Ergebnisse wurden mit den rd. 70 Teilnehmern diskutiert. Namhafte Referenten aus dem Chemie-, Stahl-, Keramik- und Gasturbinenbereich ergänzten mit ihren Erfahrungen zum Thema Gasbeschaffenheitsschwankungen und Einbindung erneuerbarer Energien in das Gasnetz die Veranstaltung. Informationen dazu erhalten sie unter 0201-3618-257.