• German
  • English

Gas- und Wärme-Institut in Essen

Das Gas- und Wärme-Institut Essen e.V. (GWI) ist ein anerkanntes und weit über Nordrhein-Westfalen hinaus etabliertes Forschungsinstitut der deutschen Gasbranche und wurde 1937 gegründet. Als Brancheninstitut werden praxis- und anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten durchgeführt. Die Zulassung und Prüfung von Gasgeräten, Ausrüstungen, Armaturen und Qualitätsmanagement-Systemen sowie ein umfassendes Bildungswerk mit Seminaren und praktischen Schulungen zu vielen Themen aus den Bereichen Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung von Gasleitungen und Gasanlagen runden unser Arbeitsspektrum ab.

Aktuelle Fragestellungen am GWI beschäftigen sich mit Themen rund um die Energiewende, darunter auch mit den steigenden Anforderungen an die Energieinfrastruktur (Strom-, Gas- und Wärmenetz).
Die beiden dominierenden erneuerbaren Quellen sind die Solar- und Windenergie. Beide weisen ein hohes Maß an zeitlicher und witterungsbedingter Variabilität auf und schwanken nicht nur auf Stunden- oder Tagesbasis, sondern weisen auch große saisonale Unterschiede auf. Gleichzeitig ist eine geografische Entkopplung von Energiebedarf und Energieproduktion festzustellen. Mittel- bis langfristig ist ein zusätzlicher Bedarf an Energieausgleichs- und Speichertechnologien zu erwarten.
Gerade im Hinblick auf den daraus resultierenden zunehmenden Regelungsbedarf und den vermehrten Einsatz intelligenter Steuerungen gewinnt die Digitalisierung mit voranschreitender Energiewende somit auch im Bereich der Energienetze immer mehr an Bedeutung.

In diesem innovativen und zukunftsweisenden Themenfeld erschließen sich spannende Fragestellungen im Umfeld "smarter" Mess- und Computersysteme. Zur Unterstützung bei der Bearbeitung dieses Themenbereiches suchen wir ab sofort eine/n

Softwareentwickler in Vollzeit (m/w/d)

Ihre Aufgaben:
•    Bearbeitung von Fragestellungen zu den Themen Digitalisierung, IoT, SmartMeter, SmartGrids, etc.
•    Aufbau und Betreuung einer IoT-Infrastruktur am GWI (Vernetzung smarter Technologien, Einbindung von SmartMetern, …)
       rund um die Entstehung eines „Living Labs“
•    Aufbau und Betreuung einer wissenschaftlichen Dateninfrastruktur (FTP-Server, Sharepoint, Datenbanken, SmartMeter-
       Gateway, …)
•    Datenvisualisierung mittels Open-Source IoT-Plattform
•    Entwicklung von Konzepten zur Agglomeration und Weiterverarbeitung von Energiedaten
•    Erarbeitung eigener Lösungsstrategien und deren Dokumentation, Auswertung, Präsentation
•    Flexible Bearbeitung aktueller Fragestellungen zur Digitalisierung im Kontext der Energiewende

Ihr Profil:
•    Abgeschlossene Ausbildung als mathematisch-technischer Softwareentwickler (MATSE) oder Bachelor im Bereich
       Informatik, Elektrotechnik o.ä. mit Interesse an anwendungsorientierten, technischen Aufgabenstellungen
•    Fähigkeit zur selbstständigen Einarbeitung in neue Programme und Themengebiete
•    Gutes technisches Verständnis
•    Sehr gute analytische Fähigkeiten
•    Programmiererfahrung (Python, C++, Java, LabView, SQL …)
•    Selbstständiges und sorgfältiges Arbeiten